Mini-Kühlschrank.de http://www.minikuehlschrank.de Vergleich von Minikühlschränken Sun, 12 Mar 2017 14:24:38 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.7.5 Zielgruppe Minikühlschränke – für wen sind die Geräte empfehlenswert? http://www.minikuehlschrank.de/zielgruppe-minikuehlschraenke-fuer-wen-sind-die-geraete-empfehlenswert/ http://www.minikuehlschrank.de/zielgruppe-minikuehlschraenke-fuer-wen-sind-die-geraete-empfehlenswert/#respond Thu, 30 Jun 2016 09:24:26 +0000 http://www.minikuehlschrank.de/?p=768 Minikühlschränke werden immer beliebter, möchten Personen im Wohnwagen, im Ferienhaus oder im Büro selbst im Sommer nicht auf kalte Getränke und im Winter auf frisches Obst nebst Gemüse verzichten. Allerdings keimt immer mehr die Frage auf, wer eigentlich genau von den kleinen Geräten profitieren kann? Fakt ist: jeder kann seinen Nutzen von Minikühlschrank ziehen, wenn […]

Der Beitrag Zielgruppe Minikühlschränke – für wen sind die Geräte empfehlenswert? erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
Minikühlschränke werden immer beliebter, möchten Personen im Wohnwagen, im Ferienhaus oder im Büro selbst im Sommer nicht auf kalte Getränke und im Winter auf frisches Obst nebst Gemüse verzichten. Allerdings keimt immer mehr die Frage auf, wer eigentlich genau von den kleinen Geräten profitieren kann? Fakt ist: jeder kann seinen Nutzen von Minikühlschrank ziehen, wenn das richtige Modell erworben wird.

Welcher Minikühlschrank ist für mich geeignet?

Zunächst ist zwischen zwei Versionen zu unterscheiden. So findet im Handel neben dem Kompressor auch der Absorber an. Der Kompressor ist während der Inbetriebnahme recht laut, jedoch was den Kaufpreis anbelangt ziemlich günstig. Der Absorber hingegen ist etwas teurer, aber dafür auch geräuschärmer. Welches Variante persönlich ansprechender ist, muss der Kaufinteressent schlussendlich selbst herausfinden.

 

Vorteile Minikühlschrank Nachteile Minikühlschrank
Der Minikühler ist klein, praktisch und passt in fast jede Lücke Ist nur für kleinere Waren interessant – große Flaschen passen z.B. kaum in den Minikühlschrank
Liefert kühle Getränke im Sommer, sogar beim Camping
Einige Modelle können sogar im Auto angeschlossen werden

Unterschiede zwischen den Minikühlschränken

Wer sich nur wenige Minuten im Internet oder im Handel mit dem Thema Minikühlschränke befasst, der stellt schnell fest, dass die Auswahl an unterschiedlichen Modellen riesig ist. Es finden sich nicht nur Geräte an, die für den Wohnwagen oder die Büroküche gedacht sind, sondern auch Versionen für das Auto.

Minikühlschrank mit USB-Anschluss

Dieser Minikühler ist wahrhaft minimalistisch gestaltet worden. Klein, aber fein stellt er sich da. Im Inneren findet lediglich eine Getränkedose Platz – für das Auto oder das kleine Zimmer somit ideal. Betrieben wird das Gerät mittels USB-Anschluss. Somit bleibt das Getränk nach Wunsch kühl und kann nach Belieben leicht verstaut werden.

Minibar im Hotel-Style

Wer es stilecht liebt, der wird diese kleinen Minibars lieben, die mit einer transparenten Tür ausgestattet sind. Oftmals ist innen noch eine LED eingebaut, die für Licht sorgt. Auch die edlen Farben sowie Türgriffe sind dem Stil angepasst, damit der Look komplett ist.

Minikühlschrank im Rockabilly-Stil

Nicht besonders groß, aber dafür in umwerfender Optik gehalten: der vielseitige Minikühlschrank, der an vergangene Zeiten erinnert, kann sowohl im Auto, als auch am Arbeitsplatz genutzt werden. Das Designerstück ist auf jeden Fall ein Eyecatcher und sorgt für kühle Getränke und Stauraum verschiedener Speisen.

Schwarze Schönheit

Schnörkellos, aber futuristisch – es gibt durchaus Versionen, die einfach nur edel und gradlinig gestaltet sind. Diese Minikühlschränke machen sich in jeder Küche gut und beweisen Geschmack durch zeitlosen Stil.

Farbenfrohe Natur

Selbstverständlich gibt es den Minikühlschrank in vielen verschiedenen Farben. Ob in Pink, Quietschgelb, Apfelgrün oder Himmelblau – Hersteller lassen nichts unversucht, um auch Farbe im Bereich der Minikühlschränke zu bringen. Damit kann der Mini-Kühler das Herz der Interessenten höher schlagen lassen.

Themen-Kühlschränke

Ob in Form eines Fußballes, im Stil von Coca-Cola oder mit Emblem bekannter Biermarken – es gibt Minikühlschränke, die jeden Käufer im Sturm erobern. Wer hierfür ein Faible hat, der kann seine Sammlung getrost erweitern.

Klar ist, dass es Minikühlschränke in verschiedenen Größen, Formen, Varianten und Farben gibt. Damit wird nahezu jeder Geschmack abgedeckt, kann der Mini-Kühler nicht der Einrichtung, sondern auch den Vorlieben angepasst werden. Es gibt demnach für jede Zielgruppe einen Minikühlschrank zu erwerben, um heiße Tage kühler zu gestalten.

Der Beitrag Zielgruppe Minikühlschränke – für wen sind die Geräte empfehlenswert? erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
http://www.minikuehlschrank.de/zielgruppe-minikuehlschraenke-fuer-wen-sind-die-geraete-empfehlenswert/feed/ 0
Stromfresser Minikühlschrank – so klappt Energiesparen http://www.minikuehlschrank.de/stromfresser-minikuehlschrank-so-klappt-energiesparen/ http://www.minikuehlschrank.de/stromfresser-minikuehlschrank-so-klappt-energiesparen/#respond Mon, 20 Jun 2016 09:20:10 +0000 http://www.minikuehlschrank.de/?p=766 Vor allem die Minikühlschränke sind als wahre Stromfresser bekannt. Anders als die großen Kollegen, müssen die kleineren Geräte wesentlich mehr arbeiten – die Technik macht eben den Unterschied. Daher ist es überaus sinnvoll, bereits vor dem Kauf auf die Energieeffizienz zu achten. Nebenbei sollten vor allem in die Jahre gekommene Modelle ausgesondert und gegen neue […]

Der Beitrag Stromfresser Minikühlschrank – so klappt Energiesparen erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
Vor allem die Minikühlschränke sind als wahre Stromfresser bekannt. Anders als die großen Kollegen, müssen die kleineren Geräte wesentlich mehr arbeiten – die Technik macht eben den Unterschied. Daher ist es überaus sinnvoll, bereits vor dem Kauf auf die Energieeffizienz zu achten. Nebenbei sollten vor allem in die Jahre gekommene Modelle ausgesondert und gegen neue Kühler ausgetauscht werden.

Stromsparen leichtgemacht

Strom einsparen ist gar nicht so schwer, wenn beim Kauf eines Minikühlschrankes auf ein paar gewichtige Tipps geachtet werden. Worauf besonders bei der Nutzung und beim Kauf geachtet werden sollte, wird im Folgenden dargelegt.

Die besten Hinweise zum Minikühlschrank-Neukauf

Einer der wohl maßgeblichsten Faktoren stellt der Standort dar. Der Minikühlschrank sollte auf keinen Fall in der Nähe von zu warmen Quellen stehen. Kochherde, Heizungen und dergleichen sind also zu umgehen, da ansonsten die Minibar ständig auf Temperatur kommen muss, sich neu anstellt und somit regelrecht zum Stromfresser mutiert.

Temperaturzonen beachten

Auch der Minikühlschrank hat Kühlzonen, die bestmöglich auszunutzen sind. Demnach sinkt auch hier die kalte Luft nach unten. Ergo: verderbliche Lebensmittel sind in den oberen Bereich zu packen, Fleisch, Fisch und ähnliches gehören in die untere Sparte.

Gegartes abkühlen lassen

Vom Grillen bleibt oftmals eine Menge übrig. Das Fleisch sollte dennoch nicht im heißen Zustand in den Minikühlschrank gelagert werden. Dies bedeutet, dass der Kühlschrank ständig versuchen würde, den Temperaturunterschied auszugleichen. Daher sollten auch Speisen abgekühlt werden, ehe sie in den Mini-Kühler gelegt werden.

Minikühlschrank auffüllen

Ebenso wie bei den Großgeräten gilt: immer schön auffüllen. Je mehr Leerräume im Kühlschrank entstehen, desto mehr Energie muss aufgewandt werden. Hintergrund: jedes Mal, wenn der Kühli aufgemacht wird, gelangt warme Luft in das Gerät. Je mehr Waren im Kühlschrank jedoch lagern, desto weniger Wärme kann hineingelangen.

Abtauen nicht vergessen

Selbst ein Minikühlschrank bedarf einer regelmäßigen Kontrolle und Reinigung. Eisschichten sind bestmöglich beim Entstehen zu entfernen. Nur so kann die Temperatur konstant gehalten werden, was zu einen geringen Stromverbrauch führt.

Dichtungen regelmäßig kontrollieren

Sind die Türdichtungen intakt, so lässt sich die Tür des Minikühlschrankes besser schließen. Dies ist wichtig, damit die Kälte im Gerät bleibt und nicht kontinuierlich ausweichen kann.

Ist der Minikühlschrank überhaupt zu empfehlen?

70151736 - fotolia.com - Wolfilser

70151736 – fotolia.com – Wolfilser

Die Minikühlschränke sind schwer im Kommen – ob für die Wohnung, das Ferienhaus oder das Büro: der Minikühlschrank bewahrt kleine und größere Lebensmittel geschickt auf und sorgt somit für Zufriedenheit für den Nutzer. Je nachdem, wo der kleine Kühlschrank schlussendlich aufbewahrt wird, kann die Geräuschentwicklung zuweilen stören. Die kleinen Modelle stehen nämlich in dem Ruf, ein wenig mehr Krach zu verursachen, als der große Bruder. Trotz dieser Prämisse ist es wesentlich wichtiger, beim Kauf stets die Energieklassen im Auge zu behalten. Die Auswahl im Handel ist groß und sowohl im Fachmarkt als auch im Internet, wie bei beispielsweise Amazon, finden sich zahlreiche Versionen an. Der jährliche Stromerbrauch ist ein unumstößliches Kaufkriterium für diejenigen, die im Hinblick auf Stromrechnungen nicht draufzahlen möchten.

Tipp: das Gütesiegel gibt dem Kaufinteressenten einen Einblick auf die Umweltverträglichkeit. Werden anschließend noch Kaufrezensionen im Internet verglichen, so kann das beste Modell schließlich herausgefiltert werden. Neben der Energieeffizienz ist auf die Maße des Minikühlschrankes zu achten, damit zu Hause, im Urlaub oder im Büro keine bösen Überraschungen aufkeimen müssen.

 

Der Beitrag Stromfresser Minikühlschrank – so klappt Energiesparen erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
http://www.minikuehlschrank.de/stromfresser-minikuehlschrank-so-klappt-energiesparen/feed/ 0
Problembehandlung bei Minikühlschränken http://www.minikuehlschrank.de/problembehandlung-bei-minikuehlschraenken/ http://www.minikuehlschrank.de/problembehandlung-bei-minikuehlschraenken/#respond Wed, 15 Jun 2016 09:06:54 +0000 http://www.minikuehlschrank.de/?p=764 Für jedes Problem gibt es eine Lösung – so auch für den Minikühlschrank. Er sieht klein und unscheinbar aus, wird vor allem für die Sommermonate genutzt und findet sich in Wohnwagen, Campinganlagen, Ferienhäusern oder Gartenlauben wieder. Was der Nutzer jedoch vergisst: auch der Minikühlschrank bedarf dann und wann einer Generalüberholung. Wie jedes Elektrogerät ist demnach […]

Der Beitrag Problembehandlung bei Minikühlschränken erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
Für jedes Problem gibt es eine Lösung – so auch für den Minikühlschrank. Er sieht klein und unscheinbar aus, wird vor allem für die Sommermonate genutzt und findet sich in Wohnwagen, Campinganlagen, Ferienhäusern oder Gartenlauben wieder. Was der Nutzer jedoch vergisst: auch der Minikühlschrank bedarf dann und wann einer Generalüberholung. Wie jedes Elektrogerät ist demnach eine regelmäßige Wartung erforderlich. Wird diese Maßgabe eingehalten, so können Besitzer lange Freude an dem Gerät haben.

Minikühlschrank – Probleme im Überblick

So ein Minikühlschrank kann durchaus auch seine Macken bekommen. Neben ungewöhnlichen Geräuschen, die vor allem in der Nacht auffallen, wenn die Räumlichkeiten ruhig sind, bis hin zu dicken Eisablagerungen, die eine Befüllung des Kühlschrankes stören, gibt es einiges, was den Anwender stören kann. Um jedoch dem Problem auf die Schliche zu kommen, ist erstmal zu überdenken, was genau im Argen liegt. Dabei kommen unterschiedliche Problemfälle zum Zuge:

  • Kühlschrank will nicht kühlen
  • Kühlschrank funktioniert nicht
  • Eis bildet sich binnen kürzester Zeit
  • Geräuschentwicklung ist enorm

Das sind jetzt nur ein paar wenige von vielen Schwierigkeiten, mit denen sich ein Minikühlschrank-Besitzer herumschlagen kann. Um diese Fälle abzuarbeiten, ist es zunächst sinnreich, die Bedienungsanleitung zu studieren.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Vor jeder Problembehandlung ist zunächst der Stromstecker zu ziehen. Für Geräte, die gar nicht erst anspringen, sollte kontrolliert werden, ob die Steckdose funktionstüchtig ist. Auch der Sicherungskasten sollte zur Rate gezogen werden. Dabei ist vor allem die Küchensicherung zu begutachten.

Sollte der Minikühlschrank nicht kühlen, so ist auf eine etwaige Temperatureinstellung zu achten. Lassen sich weder durch die eine noch die andere Methode Erfolge zu erzielen, so ist ein Fachmann zu kontaktieren.

Der Minikühlschrank will nicht kühlen

Ist der Minikühlschrank an den Strom angeschlossen, will aber partout nicht kalt werden oder kühlen, so ist guter Rat teuer. Zunächst sollten aber sämtliche Luftlöcher, die vorhanden sind, kontrolliert werden. Ablagerungen durch Verpackungen können hier stören. Für ältere Geräte sind oftmals Staub, verstopfte Schläuche oder Eisablagerungen schuld an dem Dilemma. Damit der Kühlschrank wieder funktioniert, sind die Verstopfungen und Schmutzrückstände bestmöglich zu entfernen.

Kälte entweicht aus dem Kühlschrank

Oftmals wird bemerkt, dass der Bereich rund um den Minikühlschrank kalt ist. Das sollte natürlich auch nicht sein. Zunächst ist mit einem Stück Papier, welches in die Türöffnung eingefügt wird, zu kontrollieren, ob die Dichtungen noch tadellos funktionieren. Lässt sich das Papier ohne Widerstand herausziehen, so sollte nach spröden Stellen Ausschau gehalten werden. Diese sind bestmöglich zu ersetzen, damit der Minikühlschrank die Kälte im Inneren bewahren kann.

Hintergrund: gelangt zu viel Kälte nach Außen, so arbeitet der Mini-Kühler unaufhörlich daran, die Temperatur im Innenbereich zu halten. Das kann nicht nur schädlich für das Gerät sein, sondern auch die Stromkosten explodieren lassen.

Der Kühlschrank arbeitet ohne Pause

Läuft der Kühlschrank ohne Unterbrechung, so kann es ebenso sein, dass sich im Geräteinneren zu viel Eis gebildet hat. Hier sollte ebenso Vorsorge getragen werden. Nachdem der Stecker gezogen wurde, geht es ans Abtauen. Wer diesen Vorgang regelmäßig vollzieht, kann längerfristig Strom sparen und den Minikühlschrank auch wesentlich effizienter nutzen.

Der Minikühlschrank schaltet sich ständig ab – Kälte entsteht kaum

Hier kann die Kondensatorspirale für das Leiden verantwortlich sein. Ist das Teil defekt, so kann dies durch einen Kundenservice zwar ersetzt werden, bleibt jedoch die Frage offen, ob sich dieser Aufwand tatsächlich lohnt. Wurde der Kühlschrank auf Wasserpfützen kontrolliert und sind auch sämtliche Schläuche überprüft worden, jedoch keine Besserung in Sicht, so kann es sein, dass das Gerät defekt ist.

Auf Amazon finden sich viele verschiedene Minikühlschränke an, die von recht teuer bis hin zu erschwinglich zu erhalten sind. Es ist hilfreich, sich mit der einen oder anderen Rezension der Käufer zu beschäftigen und anhand von Sternen zu ermitteln, welches Gerät in Zukunft die Küche zieren darf. Denn nicht nur als Minibar, sondern als kleines Helferlein kann der Minikühlschrank so manche Party retten und ist somit ein wertvoller Begleiter für jeden Haushalt.

Der Beitrag Problembehandlung bei Minikühlschränken erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
http://www.minikuehlschrank.de/problembehandlung-bei-minikuehlschraenken/feed/ 0
Kauftipps für Ihren kleine Kühlschränke http://www.minikuehlschrank.de/kauftipps-fuer-ihren-kleine-kuehlschraenke/ http://www.minikuehlschrank.de/kauftipps-fuer-ihren-kleine-kuehlschraenke/#respond Tue, 26 Apr 2016 13:28:11 +0000 http://www.minikuehlschrank.de/?p=312 Ob für den Partykeller, die Gartenlaube, die Ferienwohnung oder als Ersatzschrank, falls das große Gerät im Sommer mal wieder ausgelastet ist – der Minikühlschrank, der auch gern als Tischkühlschrank bezeichnet wird, kann zwar einem Standard-Kühlschrank nicht das Wasser reichen, aber immerhin Abhilfe schaffen. Die kleinen Versionen fassen häufig 50 bis 130 Liter und sind für […]

Der Beitrag Kauftipps für Ihren kleine Kühlschränke erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
Ob für den Partykeller, die Gartenlaube, die Ferienwohnung oder als Ersatzschrank, falls das große Gerät im Sommer mal wieder ausgelastet ist – der Minikühlschrank, der auch gern als Tischkühlschrank bezeichnet wird, kann zwar einem Standard-Kühlschrank nicht das Wasser reichen, aber immerhin Abhilfe schaffen. Die kleinen Versionen fassen häufig 50 bis 130 Liter und sind für round about 200€ im Handel erhältlich. Doch was kann der Minikühlschrank wirklich und lohnt sich eine Anschaffung?

Augen auf beim Kühlschrankkauf

Zuerst sollte klargestellt werden: ein Minikühlschrank ist nur der kleine Bruder vom normalen Kühlschrank. Er besitzt weniger Volumen, zieht dafür deutlich mehr Strom und bietet weniger Stauraum. Für Camper oder Urlauber ideal, für den normalen Alltag weniger sinnvoll. Im Inneren haben häufig höchstens 4 Wasserflaschen, ein wenig Obst oder Gemüse sowie kleinere Dinge Platz. Im Internet und im Fachhandel gibt es einige dieser edlen Varianten – welches Modell jedoch individuell passt, sollte vorab abgeklärt werden. Dazu sollten

  • Recherchen im Internet und Preisvergleiche
  • Ansprüche im Hinblick auf Preis, Größe und Marke
  • Herstellerhinweise
  • Energieeffizienten

miteinander verglichen werden, um den besten Minikühlschrank herausfiltern.

Wie teuer sind Minikühlschränke?

Das kommt natürlich darauf an, welche Marke für den Kauf erwählt wird. Neben kostenintensiveren Marken wie Klarstein oder Söhne gibt es auch günstigere Minikühlschränke von zum Beispiel Bomann. Jeder Käufer kann daher selbst entscheiden, wie tief er in die Tasche greifen möchte, um in einen kleinen Kühlschrank zu investieren. Gleichzeitig kann jeder Nutzer selbst abwägen, ob der Mini-Kühler für zu Hause oder unterwegs Verwendung finden soll. Ob für Grillgut, Getränke oder als Minibar: die Möglichkeiten für den Einsatz sind mannigfaltig. Klar ist jedoch, dass die Kosten durchaus variieren können. So finden sich durchaus Minikühlschränke für 100€ – 200€ im Verkauf an – es gibt aber auch durchaus Varianten, die lediglich mit 80€ zu Buche schlagen.

Fassungsvermögen beachten

Ein Minikühlschrank kann nicht so viel aufnehmen wie die großen Geräte. Dennoch reicht dieses Fassungsvermögen für Partys, Ausflüge ins Freie oder das Gartenhaus im Grünen. Wem jedoch nur wenig Platz und einen minimalistischen Gefrierbereich zur Verfügung steht, sollte vorplanen, damit die Tür des Kühlers auch noch geschlossen werden kann. Demnach müssen dann und wann sicherlich auf Extras verzichtet werden. Wer jedoch damit leben kann, wird großen Nutzen vom Minikühlschrank haben.

Stromverbrauch

Die Minikühlschränke stehen nicht gerade im Ruf, sparsam im Verbrauch zu sein. Strom ist jedoch teuer, daher sollte vor dem Kauf auf die Energieeffizienzklasse geachtet werden. Am sparsamsten sind immer noch Gerätschaften mit der Klasse A+++ – weniger empfehlenswert sind hingegen Mini-Kühler, die mit den Effizienzklassen E oder F ausgezeichnet sind. Diese ziehen richtig viel Strom.

Tipp: wer auf den Stromverbrauch achten möchte, sollte den Temperaturrahmen im Inneren des Minikühlschrankes kontrollieren. Optimalerweise sollten hier 7° Celsius vorhanden sein. Damit lassen sich diverse Lebensmittel gut lagern.

Standort abchecken

 

Auch wenn es unwahrscheinlich klingt, aber der richtige Ort ist ebenso maßgeblich für ein Kühlgerät. Der Minikühlschrank sollte am besten dort platziert werden, wo es kühl ist. Ein Platz in der Sonne ist somit eher zu vermeiden. Auch andere Standorte wie zu dicht am Herd oder an Heizkörpern ist idealerweise zu vermeiden.

Ist abtauen nötig?

Aber unbedingt – auch in den kleinen Geräten kann sich Eis bilden. Das minimiert nicht nur das Platzverhältnis, sondern sorgt ebenso für hohe Stromkosten. Daher ist die Tür so kurz wie möglich zu öffnen. Es gelangt ansonsten zu viel feucht-warme Luft in das Innere des Gerätes. Daher sollte regelmäßig ein Abtauverfahren vollzogen werden, um Strom zu sparen und den Minikühlschrank optimal nutzen zu können.

Der Beitrag Kauftipps für Ihren kleine Kühlschränke erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
http://www.minikuehlschrank.de/kauftipps-fuer-ihren-kleine-kuehlschraenke/feed/ 0
Minikühlschrank – so wird der Kühlschrank richtig gepflegt http://www.minikuehlschrank.de/so-wird-der-kuehlschrank-richtig-gepflegt/ http://www.minikuehlschrank.de/so-wird-der-kuehlschrank-richtig-gepflegt/#respond Tue, 26 Apr 2016 13:28:04 +0000 http://www.minikuehlschrank.de/?p=311 Auch ein Minikühlschrank bedarf einer sorgsamen Pflege. Zwar sieht der Mini-Kühler klein und unscheinbar aus, dennoch zieht das Gerät Strom und liefert seinem Besitzer kühle Getränke. Daher ist es notwendig, das Elektrogerät dann und wann zu warten und zu pflegen. Dazu gehört auch das regelmäßige Abtauen, eine Reinigung und Kontrolle auf etwaige Schäden oder gar […]

Der Beitrag Minikühlschrank – so wird der Kühlschrank richtig gepflegt erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
Auch ein Minikühlschrank bedarf einer sorgsamen Pflege. Zwar sieht der Mini-Kühler klein und unscheinbar aus, dennoch zieht das Gerät Strom und liefert seinem Besitzer kühle Getränke. Daher ist es notwendig, das Elektrogerät dann und wann zu warten und zu pflegen. Dazu gehört auch das regelmäßige Abtauen, eine Reinigung und Kontrolle auf etwaige Schäden oder gar Mängel. Werden diese Punkte beachtet, hat der Nutzer viel Freude an dem Minikühlschrank.

So wird ein Minikühlschrank gereinigt

Zunächst sollte festgehalten werden, dass ein Mini-Kühler mindestens 2 Mal im Jahr einer Grundreinigung unterzogen werden sollte. Regelmäßiges Auswischen gehört zum Standard – bei dieser soliden Reinigung wird jedoch viel mehr Pflege aufgewandt. Damit eine optimale Reinigung vollzogen wird, ist dieser Step-by-Step-Anleitung nachzugehen:

  • Temperaturschalter auf Null setzen und Stecker ziehen.
  • Das Gerät für einige Zeit stehen lassen, damit sich etwaiges Eis besser lösen lässt.
  • Ein Gefäß mit heißem Wasser und 2-4 Esslöffeln Backpulver (alternativ Essig) vermengen.
  • Mit dem Wassergemisch sämtliche Abstellflächen und Wände nebst Dichtungen säubern.
  • Nach einer Einwirkzeit von mehreren Minuten alle Flächen mit klarem Wasser abspülen.
  • Kühlschrank zuletzt mit einem sauberen Tuch trocken wischen.
  • Minikühlschrank schließlich wieder an den Strom anschließen und auf gewohnte Temperatur bringen.

Dichtungen kontrollieren und Beschädigungen erkennen

88672946 - fotolia.com - IntelWond

88672946 – fotolia.com – IntelWond

Wenn schon mal der Minikühlschrank gesäubert wird, können alle Bestandteile des Mini-Kühlers auch genauer in Augenschein genommen werden. Auch eine gute Pflege ist nicht verkehrt, um die Lebensdauer des Gerätes zu verlängern.

So ist es durchaus ratsam, den Außenmantel des Kühlers stets mit einer Politur zu versiegeln. Dadurch wirkt der Kühlschrank nicht nur edler, er sieht auch länger wie neu aus. Gleichzeitig reagieren die Außenwände weniger empfindlich bei Kratzern und Stößen. Sind schon Kratzer erkennbar, dann ist Wachs empfehlenswert. Damit können kleinere Unschönheiten gut überdeckt werden. Was somit für das Auto nicht verkehrt ist, kann auch für den Minikühlschrank genutzt werden. Alternativ kann auch ein Lackstift herhalten. Anders sieht es hingegen bei Minikühlschränken aus, die mit Edelstahl oder Blech verkleidet wurden: hier kommt der Anwender mit Politur oder Wachs weniger weit voran. Ein kompletter Wechsel der Verkleidung ist eher sinnvoll.

Solide Planung für die Zukunft

Wie beim großen Kühlschrank gilt auch bei Mini-Kühler die Prämisse: Kühler richtig einräumen, dann hat der Anwender mehr Freude an dem Gerät. Nur so lässt sich Geld einsparen. Außerdem sollte der Minikühlschrank auch nicht gedankenlos bepackt und bei Nichtbenutzung der Stromstecker gezogen werden. Genaue Regeln zeigen auf, was wo hingehört, damit der Kühler optimal ausgeschöpft werden kann.

  • Der obere Kühlschrankbereich ist für Marmeladen, Gewürzgurken oder ähnliches.
  • Im mittleren Fach sind Milchprodukte gut aufgehoben.
  • Unten sind Wurstspezialitäten, Obst und Gemüse unterzubringen.
  • In den Türfächern lassen sich Getränke aufbewahren.

Mehr Wissenswertes für die Aufteilung im Minikühlschrank ist nicht nötig, da in diese Modelle meist für mehr Waren kaum Platz ist.

Unangenehme Gerüche tilgen

Auch der Minikühlschrank kann im Laufe der Zeit verschiedene Gerüche entwickeln. Da kann schon mal etwas auslaufen oder etwas verderben, was im Nachhinein für unangenehme Geruchsentwicklungen sorgen kann. Aber auch dagegen ist ein Kraut gewachsen.

Diverse mechanische Teile im Inneren des Minikühlschrankes können einen gewissen Eigengeruch entwickeln. Ob Klarstein, Bomann oder Söhne – davor ist kein Kühlschrank gefeit. Handelt es sich hingegen um andere hartnäckige Gerüche, die durch Käse, Wurst oder Knoblauch entstehen, so kann auf verschiedenste Art und Weise vorgegangen werden. So lassen sich mit einem Wasser-Essig- oder Wasser-Backpulver-Gemisch wahre Wunder bewirken. Mit dem Gemisch sind alle Flächen und Fächer auszuwischen – anschließend sind Besserungen direkt wahrnehmbar. Ist der Geruch hingegen immer noch vorhanden, so sorgt Kaffeepulver für Abhilfe. Einfach über Nacht eine wenig Pulver offen in einer Schale in den Kühlschrank stellen – der Kaffee bindet die Geruchsstoffe und sorgt für angenehme Kühlschrankgerüche.

Hinweis: auf bleichende oder ätzende Mittel sollte während der Reinigung unbedingt verzichtet werden. Diese Reinigungsstoffe zerstören Plastikteile und andere empfindliche Bereiche. Bei Unsicherheiten ist die Bedienungsanleitung zur Rate zu ziehen.

Der Beitrag Minikühlschrank – so wird der Kühlschrank richtig gepflegt erschien zuerst auf Mini-Kühlschrank.de.

]]>
http://www.minikuehlschrank.de/so-wird-der-kuehlschrank-richtig-gepflegt/feed/ 0